Nationalpark Triglav

Der Nationalpark ist benannt nach dem mit 2864 m höchsten Berg Sloweniens, dem Triglav, der fast im Zentrum des Parks liegt. Im Nationalpark liegen zahlreiche Gletscherseen, an Gesteinsarten dominiert Kalkstein. Besonders hervorzuheben sind – neben dem hochalpinen Gebiet – die Täler von Soča und Sava Bohinjka mit dem Wocheiner See (Bohinjsko jezero), dem größten dauerhaften See Sloweniens, welche sich eine sehr ursprüngliche Landschaft und Architektur bewahren konnten, sowie die waldreichen Hochebenen Pokljuka und Mežakla.

Die Nationalparkverwaltung sitzt in Bled, ein Informationszentrum Dom Trenta befindet sich in Soča und ein weiterer Infopunkt zum Nationalpark in Kobarid.


Januar 20, 2023  -  Sightseeing Bohinj